Sie sind hier: Home > Politik >

Rechnungshof soll Mittel für Behindertenwerkstätten prüfen

...

Soziales  

Rechnungshof soll Mittel für Behindertenwerkstätten prüfen

13.11.2017, 01:28 Uhr | dpa

Die Ausgaben von Rheinland-Pfalz für die Werkstätten für behinderte Menschen müssen nach Ansicht der CDU-Landtagsopposition vom Landesrechnungshof unter die Lupe genommen werden. Die CDU-Fraktion will heute einen Gesetzentwurf vorlegen, damit die Landeshaushaltsordnung geändert werden kann. Der Rechnungshof hatte 2015 kritisiert, dass die Kosten der Betreuung behinderter Menschen in Werkstätten von 1985 bis 2011 um fast das Sechsfache auf fast 250 Millionen Euro stiegen. Dazu hätten neben mehr belegten Plätzen überhöhte Tagessätze beigetragen. Das Sozialministerium will nicht beim Personal kürzen, fordert aber eine Prüfung der Werkstätten auch ohne konkreten Anlass.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018