Sie sind hier: Home > Politik >

Bierfass im Zug als Schmuggelversteck

...

Arzneimittel  

Bierfass im Zug als Schmuggelversteck

16.11.2017, 12:19 Uhr | dpa

Bierfass im Zug als Schmuggelversteck. Zoll

Ärmelabzeichen von zwei Zollbeamten. Foto: Christophe Gateau/Archiv (Quelle: dpa)

Eine 49-Jährige hat versucht, mehr als zwei Kilogramm Arzneimittel in einem 5-Liter-Bierfass zu schmuggeln. Das präparierte Bierfass hatte sie am Sonntag im Zug von Hamburg nach Kopenhagen bei sich, wie das Hauptzollamt Kiel am Donnerstag mitteilte. Bei einer Kontrolle des Gepäcks war es Beamten aufgefallen. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht, und eine Öffnung des Fasses brachten nach Angaben des Zollamts zwei Plastiktüten mit weißem Pulver zum Vorschein, das sich als Ketamin herausstellte. Das zur Schmerzlinderung genutzte Arzneimittel hat in größeren Mengen eine berauschende Wirkung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018