Sie sind hier: Home > Regional >

Landesregierung weitet Überwachung von Spielbanken aus

Glücksspiele  

Landesregierung weitet Überwachung von Spielbanken aus

12.12.2017, 21:08 Uhr | dpa

Im Kampf gegen Geldwäsche wird die Video-Überwachung an den hessischen Spielbanken ausgeweitet. Der Landtag beschloss am Dienstag eine entsprechende Gesetzesänderung. Auch verdeckte Spielkontrollen sollen künftig erlaubt sein, sagte der CDU-Abgeordnete Alexander Bauer in Wiesbaden. Er nannte das "eine sinnvolle und leider nötige Maßnahme".

Die Novelle sieht auch vor, dass die Betreiber der Spielbanken finanziell entlastet werden. Die Landesregierung senkt die Abgaben ans Land um etwa fünf Prozent und ermöglicht weitere Ermäßigungen. Seit 2008 seien die Erträge um etwa ein Viertel zurückgegangen, sagte Bauer. Gründe dafür seien der Glücksspielstaatsvertrag und der damals verschärfte Nichtraucherschutz.

Spielbankgemeinden in Hessen sind Bad Homburg vor der Höhe, Kassel und Wiesbaden. Dort darf je eine Spielbank betrieben werden. In Bad Wildungen in Nordhessen steht ein reines Automatencasino. 2015 war die Spielbank im Transitbereich des Frankfurter Flughafens geschlossen worden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal