Sie sind hier: Home > Politik >

Kind nur knapp von Beil verfehlt

...

Kriminalität  

Kind nur knapp von Beil verfehlt

15.12.2017, 16:58 Uhr | dpa

Ein 23-Jähriger hat im Streit mit einem Bekannten ein Beil geworfen - und damit die kleine Tochter des Mannes nur knapp verfehlt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatten sich die Männer am Mittwoch in Lauda-Königshofen (Main-Tauber-Kreis) an der Haustür gestritten. Der 23-Jährige hatte dem Vater nach Angaben eines Sprechers vorgeworfen, ihn bei der Polizei angeschwärzt zu haben. Der 33-Jährige schloss die Haustür, um die Diskussion zu beenden. Daraufhin warf der 23-Jährige jedoch ein Beil auf die Tür. Es zerschlug die Doppelglasscheibe und eine weitere Scheibe im Haus - hinter der das einjährige Mädchen war. Zwischen der Wurfbahn und dem Kind waren laut Polizei nur etwa 30 Zentimeter. Verletzt wurde aber niemand.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018