Sie sind hier: Home > Politik >

Zweite Pleite unter Hofschneider: "Nicht alles erklärbar"

...

Fußball  

Zweite Pleite unter Hofschneider: "Nicht alles erklärbar"

15.12.2017, 21:18 Uhr | dpa

Zweite Pleite unter Hofschneider: "Nicht alles erklärbar". 1. FC Union Berlin - FC Ingolstadt 04 1:2

Torwart Busk und T. Leistner (r) können den 1:1-Ausgleichstreffer nicht verhindern. Foto: B. Pedersen (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) – Das Entsetzen bei Fans, Spielern und Verantwortlichen war groß. Der 1. FC Union Berlin hat auch das zweite Spiel unter dem neuen Trainer André Hofschneider verloren. "Wenn wir in so einem Spiel 1:0 führen, müssen wir es über die Zeit bringen. Wir schaffen das im Moment nicht", sagte Kapitän Felix Kroos. Die Eisernen unterlagen zum Auftakt der Rückrunde in der 2. Fußball-Bundesliga dem Tabellennachbarn FC Ingolstadt trotz eigener Führung mit 1:2 (0:0).

Steven Skrzybski hatte am Freitagabend vor 20 170 Zuschauern im Stadion "An der Alten Försterei" per Foulelfmeter (59. Minute) getroffen. Doch der eingewechselte Robert Leipertz (73.) und Dario Lezcano (77., Foulelfmeter) drehten das Spiel für die Gäste. "Wir kriegen zu einfach Gegentore. Wir hatten selbst genug Chancen, um das Spiel zu gewinnen. Im Moment nutzen wir sie nicht", erklärte Kroos im TV-Sender Sky. "Wir haben für ein gutes Spiel kein Ergebnis erzielt", bemerkte Stürmer Sebastian Polter.

Mit dem fünften sieglosen Spiel nacheinander und weiter 26 Punkten rücken die Aufstiegsränge für Union immer weiter weg. Ingolstadt (28) überholt mit dem schon fünften Auswärtssieg der Saison die Berliner und steht jetzt auf Rang vier. "Keinem kann man den Willen absprechen. Es ist nicht alles erklärbar", meinte Kapitän Kroos.

U21-Nationalspieler Marcel Hartel brachte nach überstandenen Oberschenkelproblemen viel Schwung in die Aktionen der Gastgeber. Zusammen mit Skrzybski, Simon Hedlund und Polter sorgte der Offensivmann für viele gefährliche Aktionen, verzogen aber den Ball oder scheiterten am Ingolstädter Torwart Örjan Nyland.

"Das Spiel hatte einen hohen Stellenwert", betonte Hofschneider, der vor knapp zwei Wochen den überraschend beurlaubten Jens Keller als Cheftrainer abgelöst hatte. Zum Debüt von Hofschneider hatte es für die Berliner gegen Dynamo Dresden vor einer Woche mit 0:1 die erste Heimniederlage der Saison gegeben. Die Union-Spieler zeigten eine Reaktion, verloren nach der Führung aber wieder die Kontrolle.

Nach einem Konter besaß Ingolstadt schon vor der Pause die große Chance zur Führung. Almog Cohen brachte mit einem Musterpass Lex in eine gute Position, doch der brachte den Ball nicht an Union-
Schlussmann Jakob Busk vorbei (43.). Nach einer unglücklichen Aktion des Ex-Herthaners Alfredo Morales an Hartel nutzte Skrzybski die Chance vom Elfmeterpunkt zu seinem sechsten Saisontreffer.

Doch das Gästeteam von Coach Stefan Leitl, der in der Vorsaison gemeinsam mit Hofschneider den Fußballlehrer-Lehrgang absolviert hatte, schlug zurück. Joker Leipertz nach einem Zuspiel des ebenfalls eingewechselten Thomas Pledl glich aus. Und als Union-Verteidiger Toni Leistner den Ingolstädter Cohen von den Beinen holte, blieb Lezcano eiskalt. Union fand danach keine Mittel mehr. Mit dem Trainerwechsel würde das nicht zusammenhängen, bemerkte Kroos: "Das ist jetzt abgehakt. Wir sind Profis und müssen es annehmen. Wir müssen uns sammeln und alles neu angehen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018