Sie sind hier: Home > Regional >

Schnee behindert Berufsverkehr: Vereinzelt Flüge verspätet

Wetter  

Schnee behindert Berufsverkehr: Vereinzelt Flüge verspätet

18.12.2017, 11:39 Uhr | dpa

Schneefall hat am Montagmorgen für viele Menschen in NRW den Weg zu Arbeit erschwert. Auf den Autobahnen im Land bildeten sich etwa 370 Kilometer Stau, wie die Polizei mitteilte. Einige Lkw hätten sich an Steigungen festgefahren oder quergestellt, sagte eine Sprecherin.

Auf der Schiene gab es Verspätungen auf verschneiten Nebenstrecken im Aachener Raum, in der Eifel, im Sauerland und im Münsterland. Mancherorts sei auch eine Weiche eingefroren, erklärte ein Sprecher. Insgesamt hielten sich aber die Auswirkungen der Witterung aber in Grenzen.

So mussten am Flughafen Köln-Bonn lediglich einzelne Frachtflieger in der Nacht am Boden bleiben. Der Passagierflugverkehr am Morgen sei nicht beeinträchtigt gewesen, hieß es. In Düsseldorf wurden am Morgen nach Angaben des Airport-Managements mehrere Flieger enteist, das habe zu geringen Verspätungen geführt.

Diese Woche ist laut Wetterdienst nicht mit Neuschnee zu rechnen, denn es wird milder. Bis Donnerstag erreichen die Temperaturen fünf bis acht Grad, so die Experten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal