Sie sind hier: Home > Politik >

1. FC Köln verurteilt Hetze gegen Fanbeauftragten Mendel

...

Fußball  

1. FC Köln verurteilt Hetze gegen Fanbeauftragten Mendel

18.12.2017, 11:19 Uhr | dpa

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln verurteilt die persönlichen Attacken auf seinen Fanbeauftragten Rainer Mendel. Während des Spiels am Samstag gegen den VfL Wolfsburg (1:0) zeigte die Gruppierung Wilde Horde 96 ein Spruchband mit den Worten "Mendel, deine Tage sind gezählt". Das sei ein Tiefpunkt in der Auseinandersetzung zwischen den Ultras und dem Verein.

"Es ist daher offenbar nötig, dass sich der 1. FC Köln eindeutig gegen diese Hetze stellt", teilte der FC am Montag mit. Der Club werde es nicht hinnehmen, dass Mendel persönlich attackiert und öffentlich diffamiert werde.

"Wer glaubt, er könne den Club mit Angriffen auf einzelne Mitarbeiter spalten und beeinflussen, irrt sich und hat jedes Gefühl für die Werte des 1. FC Köln verloren", hieß es in der Erklärung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018