Sie sind hier: Home > Politik >

Immer mehr Giftnotrufe aus Brandenburg

...

Medizin  

Immer mehr Giftnotrufe aus Brandenburg

13.01.2018, 10:09 Uhr | dpa

Beim Giftnotruf der Berliner Charité gehen immer mehr Anrufe aus Brandenburg ein. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. "In den vergangenen fünf Jahren haben wir einen Anstieg um fast zehn Prozent der Anfragen aus Brandenburg zu verzeichnen", sagte die Leiterin des Giftnotrufs, Daniela Acquarone. Demnach hätten die Charité im Jahr 2016 knapp 3560 Anrufe aus Brandenburg erreicht, über 300 mehr als noch im Jahr 2012. Häufige Vergiftungsfälle seien falsche Medikamentendosierungen oder das Verschlucken von Wasch- und Reinigungssubstanzen. Insgesamt habe der Notruf 2016 mehr als 48 000 Anfragen entgegengenommen. Davon kamen rund 7,5 Prozent aus der Mark. Für das noch nicht vollständig erfasste Jahr 2017 erwartet die Toxikologin einen weiteren Anstieg.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018