Sie sind hier: Home > Regional >

Verfolgungsjagd in Aachen: 18-Jähriger fährt Fußgänger an

Unfälle  

Verfolgungsjagd in Aachen: 18-Jähriger fährt Fußgänger an

14.01.2018, 13:29 Uhr | dpa

Verfolgungsjagd in Aachen: 18-Jähriger fährt Fußgänger an. Polizei

Ein Polizeiauto steht auf einem Parkplatz. Foto: Georg-Stefan Russew/Archiv (Quelle: dpa)

Ein betrunkener 18-Jähriger ist in Aachen am frühen Sonntagmorgen mit seinem Wagen vor der Polizei geflüchtet und hat dabei einen Fußgänger angefahren. Dieser wurde schwer verletzt. Außerdem rammte der 18-Jährige mehrere parkende Autos, wie die Polizei mitteilte. Polizeibeamte wollten den Dürener zuvor kontrollieren, als dieser plötzlich beschleunigte. Beim Abbiegen fuhr er einen 22-Jährigen an. Nachdem er einen parkenden Wagen gestreift hatte, fuhr er seitlich in ein weiteres Fahrzeug. Dadurch wurden vier Autos ineinander geschoben - und die Fahrt des 18-Jährigen endete. Er selbst blieb unverletzt und wurde festgenommen. Der Fußgänger wurde mit Beinverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von 38 000 Euro.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal