Sie sind hier: Home > Regional >

Hohe Nachfrage nach Glaskeramik: Schott AG mit Rekordgewinn

Industrie  

Hohe Nachfrage nach Glaskeramik: Schott AG mit Rekordgewinn

19.01.2018, 15:09 Uhr | dpa

Hohe Nachfrage nach Glaskeramik: Schott AG mit Rekordgewinn. Frank Heinricht

Der Vorstandsvorsitzende der Schott AG, Frank Heinricht. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv (Quelle: dpa)

Der Spezialglashersteller Schott hat im vergangenen Geschäftsjahr den bisher höchsten Gewinn der Firmengeschichte erzielt. Der Jahresüberschuss nach Steuern stieg um 41,6 Prozent auf 197,1 Millionen Euro, wie der Vorstandsvorsitzende Frank Heinricht am Freitag mitteilte. Unterm Strich weist die Bilanz für das Ende September 2017 abgeschlossene Geschäftsjahr ein Gesamtergebnis von 267,3 Millionen Euro aus. 

Der Umsatz kletterte um 3,1 Prozent auf 2,05 Milliarden Euro. Besonders dynamisch habe sich die Nachfrage nach Glaskeramik für Astronomie, Pharmaverpackungen und Küchengeräte entwickelt, sagte Heinricht. Für die Schott AG sind weltweit 15 113 Menschen tätig, davon 5200 in Deutschland.

Die 1884 gegründeten Jenaer Glaswerk Schott hatten ihr Stammwerk bis 1948 in Jena. 1952 wurde Mainz der Hauptsitz des Unternehmens. Nach der Wiedervereinigung übernahm Schott Mainz die Geschäftsanteile des alten Stammwerks in Jena.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal