Sie sind hier: Home > Regional >

96-Boss Kind: Kein vorzeitiger Klaus-Wechsel nach Wolfsburg

Fußball  

96-Boss Kind: Kein vorzeitiger Klaus-Wechsel nach Wolfsburg

31.01.2018, 12:49 Uhr | dpa

96-Boss Kind: Kein vorzeitiger Klaus-Wechsel nach Wolfsburg. Felix Klaus

Hannover-96-Spieler Felix Kraus in Aktion. Foto: Jan Woitas/Archiv (Quelle: dpa)

Hannover-96-Präsident Martin Kind hat einen vorzeitigen Wechsel von Mittelfeldspieler Felix Klaus ausgeschlossen. "Es gibt keine Anfrage für Klaus, wir würden aber auch nicht zustimmen. Wir brauchen den Spieler selbst", sagte Kind am Mittwoch bei Sky Sport News HD. Klaus steht nach übereinstimmenden Medienberichten vor einem Wechsel zum VfL Wolfsburg im Sommer.

Dank einer Klausel im Vertrag darf der 25-Jährige für eine Ablösesumme von rund drei Millionen Euro vorzeitig aus seinem bis 2019 laufenden Kontrakt aussteigen. Kind monierte das in der "Wolfsburger Allgemeine Zeitung". "Das sind Altverträge, die sich nicht wiederholen dürfen", sagte der Club-Präsident mit Blick auf den damaligen Sportdirektor Dirk Dufner.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal