Sie sind hier: Home > Regional >

Streit um Angeltreff: Wettbewerb oder Entnahme zur Ernährung

Tiere  

Streit um Angeltreff: Wettbewerb oder Entnahme zur Ernährung

13.02.2018, 14:28 Uhr | dpa

Zwischen dem Landesanglerverband und der Tierschutzorganisation Peta ist Streit um ein Angeltreffen vor Warnemünde entbrannt. Peta hatte nach dem Treffen im Januar bei der Staatsanwaltschaft Rostock Anzeige gegen die Organisatoren unter anderem wegen des Verstoßes gegen das Landesfischereigesetz gestellt. Es habe sich eindeutig um einen Wettbewerb gehandelt, dessen Ziel es war, möglichst große oder schwere Fische zu fangen. Für die größten Fische seien Preise ausgelobt gewesen. Dies widerspreche dem Landesfischereigesetz. Dort heißt es, dass "die Durchführung von und Teilnahme an Wettfischveranstaltungen" verboten sind. Die Staatsanwaltschaft teilte am Dienstag auf Anfrage mit, dass die Anzeige bearbeitet werde. Der Anglerverband widersprach Peta.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal