Sie sind hier: Home > Politik >

Tod eines 104-Jährigen: Urteil im Prozess gegen Pflegerinnen

...

Prozesse  

Tod eines 104-Jährigen: Urteil im Prozess gegen Pflegerinnen

14.02.2018, 02:09 Uhr | dpa

Tod eines 104-Jährigen: Urteil im Prozess gegen Pflegerinnen. Land - und Amtsgericht Düsseldorf

ARCHIV - Das Wappen von NRW und der Schriftzug "Landgericht Düsseldorf". Foto: Marius Becker/Archiv (Quelle: dpa)

Im Strafprozess um den Tod eines 104-Jährigen durch eine Überdosis Schmerzmittel soll heute das Urteil verkündet werden. Zunächst sind am Düsseldorfer Landgericht die Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung geplant. Angeklagt sind zwei Altenpflegerinnen, die dem Hochbetagten versehentlich die 100-fache Dosis seines Schmerzmittels gespritzt hatten. Weil die Pflegerinnen keinen Notarzt gerufen haben sollen, als sie ihren Fehler bemerkten, hatte die Staatsanwaltschaft dies sogar als Mord durch Unterlassen gewertet. Das Gericht hatte den Vorwurf aber noch vor Prozessbeginn in versuchten Totschlag abgemildert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018