Sie sind hier: Home > Regional >

Schienen aus KZ-Gedenkstätte gestohlen: Zwei Festnahmen

Kriminalität  

Schienen aus KZ-Gedenkstätte gestohlen: Zwei Festnahmen

15.02.2018, 15:39 Uhr | dpa

Schienen aus KZ-Gedenkstätte gestohlen: Zwei Festnahmen. Einer Person werden Handschellen angelegt

Einer Person werden Handschellen angelegt. Foto: Andreas Gebert/Archiv (Quelle: dpa)

Die Polizei hat zwei Männer festgenommen, die Schienenteile von dem Gelände der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora gestohlen haben sollen. Eine Mitarbeiterin der Einrichtung nahe Nordhausen hatte das Duo nach Polizeiangaben dabei beobachtet, wie es am Donnerstagmorgen Gleisteile auf einen Wagen lud. Die Schienen gehören demnach zu dem Stollensystem und sind Bestandteil der Ausstellung.

Wenig später stoppten Beamte die 28 und 29 Jahre alten Männern in Nordhausen. In ihrem Wagen fand sich neben den gestohlenen Schienenteilen weiterer Metallschrott. Ein politischer Hintergrund wurde für den Augenblick ausgeschlossen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal