Sie sind hier: Home > Politik >

Zwölfjähriger fährt aus Versehen nach Wolfsburg statt Berlin

...

Verkehr  

Zwölfjähriger fährt aus Versehen nach Wolfsburg statt Berlin

18.02.2018, 13:39 Uhr | dpa

Hannover (dpa) - Wodurch er abgelenkt war, ist nicht bekannt: Ein Zwölfjähriger ist von Spandau versehentlich nach Wolfsburg statt nach Berlin gefahren. Er hatte den ICE für die S-Bahn gehalten, teilte die Bundespolizei in Hannover am Sonntag mit. Unterwegs fiel der Junge einer Zugbegleiterin auf, die die Bundespolizei verständigte. Beamte nahmen das Kind im rund 200 Kilometer entfernten Bahnhof Wolfsburg in Empfang und riefen seine Eltern an. Mit ihnen wurde abgesprochen, den Sohn in den nächsten Zug zurück nach Spandau zu setzen. Kurz darauf war der Junge schon wieder im Intercity nach Berlin unterwegs - jedoch unter Aufsicht der Zugbegleiter, mit persönlicher Übergabe an die Eltern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018