Sie sind hier: Home > Regional >

Mit 535 gefälschten Kleidungsstücken an der Grenze erwischt

Kriminalität  

Mit 535 gefälschten Kleidungsstücken an der Grenze erwischt

21.02.2018, 16:08 Uhr | dpa

Mit 535 gefälschten Kleidungsstücken an der Grenze erwischt. Polizeikelle

Ein Beamter hält eine Polizeikelle aus einem Polizeifahrzeug. Foto: Armin Weigel/Archiv (Quelle: dpa)

Mit 535 gefälschten Kleidungsstücken namhafter Marken hat ein Ehepaar versucht, bei Bietingen (Kreis Konstanz) die deutsche Grenze zu überqueren. Wie das Hauptzollamt Singen am Mittwoch mitteilte, hatten die beiden Deutschen bei der Befragung am vorletzten Wochenende angegeben, keine anmeldepflichtigen Waren mitzuführen. Bei der Durchsuchung ihres Gepäcks entdeckten die Zöllner jedoch die Kleidung, die demnach im Original einen Wert von etwa 120 000 Euro gehabt hätte. Damit konfrontiert gab der Mann zu, die Textilien für 5350 Euro während des jüngsten Türkeiurlaubs gekauft zu haben. Die Kleider wurden sichergestellt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen des Nichtanmeldens und wegen Markenschutz-Verstößen eingeleitet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal