Sie sind hier: Home > Politik >

«Bild»: Fernbus-Kontrollen - 7500 illegal Einreisende gestoppt

Migration  

«Bild»: Fernbus-Kontrollen - 7500 illegal Einreisende gestoppt

26.02.2018, 13:54 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) - Die Bundespolizei hat nach einem Medienbericht im vergangenen Jahr bei Fernbus-Kontrollen im Grenzbereich 7457 Personen festgehalten. Das sei gegenüber dem Vorjahr 2016 ein Plus von 18 Prozent, berichtete die «Bild»-Zeitung. Ganz überwiegend habe es sich um unerlaubt Eingereiste ohne Pass oder gültiges Visum gehandelt, meistens aus Nigeria, Somalia, Syrien, Pakistan und Albanien. Dutzende der Aufgegriffenen waren nach Informationen der Zeitung aus Sicherheitskreisen zur Fahndung ausgeschrieben, unter anderem wegen Terror-Verdachts oder anderer mutmaßlich begangener Straftaten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal