Sie sind hier: Home > Regional >

Wohnungen wegen mutmaßlicher Zuhälterei durchsucht

Kriminalität  

Wohnungen wegen mutmaßlicher Zuhälterei durchsucht

01.03.2018, 12:19 Uhr | dpa

Wohnungen wegen mutmaßlicher Zuhälterei durchsucht. Polizei

Auf der Jacke einer Auszubildenden ist der Schriftzug "Polizei" zu sehen. Foto: Stefan Sauer/Archiv (Quelle: dpa)

Wegen mutmaßlicher Zuhälterei sind in Peine drei Wohnungen durchsucht worden. Gegen drei Beschuldigte im Alter von 24, 26 und 30 Jahren bestehe der Verdacht, Minderjährige zur Prostitution bestimmt zu haben, teilte die Staatsanwaltschaft Hildesheim am Donnerstag mit. In den Wohnungen suchten am Mittwoch etwa 80 Beamte laut der Behörde Datenträger und Unterlagen, die den Anfangsverdacht erhärten. Eine Vielzahl von Beweismitteln sei sichergestellt worden. Die Auswertung dauere an.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal