Sie sind hier: Home > Regional >

Vor Warnbake erschreckt: Mann fährt auf Autohaus-Gelände

Verkehr  

Vor Warnbake erschreckt: Mann fährt auf Autohaus-Gelände

03.03.2018, 14:08 Uhr | dpa

Vor Warnbake erschreckt: Mann fährt auf Autohaus-Gelände. Polizeifahrzeug mit LED-Laufschrift "Unfall"

Blaulicht und Laufschrift "Unfall" am Einsatzfahrzeug der Polizei. Foto: Holger Hollemann/Archiv (Quelle: dpa)

Vor Schreck über eine Warnbake hat ein 18 Jahre alter Autofahrer mit seinem Wagen einen Unfall auf dem Gelände eines Ratinger Autohauses gebaut und einen hohen Sachschaden verursacht. Der Teenager habe sich vor dem Verkehrszeichen auf der Gegenfahrbahn erschreckt und es umgefahren, sagte ein Sprecher der Polizei am Samstag. Wegen der unter dem Wagen verkeilten Bake habe der 18-Jährige die Kontrolle verloren und sei mit dem Auto auf dem Gelände eines Autohauses gelandet. Dort habe er ein Verkaufsauto gerammt, das gegen weitere Fahrzeuge gestoßen wurde. Insgesamt wurden sieben Verkaufsautos sowie die Fensterscheibe des Autohauses beschädigt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 84 000 Euro. Der 18-Jährige wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal