Sie sind hier: Home > Politik >

Union wartet weiter auf 7. Heimsieg

...

Fußball  

Union wartet weiter auf 7. Heimsieg

17.03.2018, 16:09 Uhr | dpa

Union wartet weiter auf 7. Heimsieg. André Hofschneider

Unions Trainer Andre Hofschneider. Foto: Britta Pedersen/Aktuell (Quelle: dpa)

Der 1. FC Union Berlin und sein unter Druck geratener Trainer André Hofschneider treten weiter auf der Stelle. Gegen den Tabellenvierten SSV Jahn Regensburg reichte es am Samstag beim 2:2 (1:0) wieder nur zu einer Punkteteilung wie zuletzt gegen Aue. Die enttäuschenden Berliner warten weiter auf den siebten Heimsieg. Der Ausgleich für die Gäste fiel durch einen verwandelten Foulelfmeter 90 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit - 21 284 Zuschauer An der Alten Försterei waren stocksauer.

"Ich freue mich über mein Tor, aber ein Sieg wäre schöner gewesen. In der 2. Hälfte haben wir das Spiel bestimmt. Dass wir den Ausgleich so knapp vor Schluss durch einen Elfer kassieren, passt zu unserer augenblicklichen Situation", sagte Torschütze Philip Hosiner. Felix Kroos haderte ebenfalls: "Wenn man zu Hause zwei Tore schießt, müsste das eigentlich zum Sieg reichen. Wir hätten das Ding über die Zeit bringen müssen."

Auf dem neu verlegten Rasen an der Wuhlheide hatten Union-Kapitän Kroos (45.) - nach Supervorarbeit von Steven Skrzysbki - und Hosiner (63.) für die sehenwerten beiden Union-Tore gesorgt. Beide trafen zum ersten Mal in dieser Saison. Marco Grüttner (59.) hatte mit seinem elften Saisontreffer für das 1:1 gesorgt.

Den Schlussstrich zu einem alles in allem gerechten Unentschieden zog Marvin Knoll (88.), der vorher einen Freistoß an den Pfosten gesetzt hatte. Er verwandelte den Elfmeter, den Kristian Pedersen durch ein dummes Foul verursacht hatte. Die Berliner mussten auf vier verletzte Stammspieler verzichten, zuletzt hatte Akaki Gogia mit einer Sprunggelenk-Verletzung passen müssen.

Während der Länderspielpause gastiert der VfL Wolfsburg im Stadion An der Alten Försterei zu einem Testspiel. Anstoß ist am kommenden Donnerstag um 18.30 Uhr.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018