Sie sind hier: Home > Regional >

Volvo Ocean Race startet in Angstetappe durchs Südpolarmeer

Segeln  

Volvo Ocean Race startet in Angstetappe durchs Südpolarmeer

18.03.2018, 12:19 Uhr | dpa

Die siebte Etappe im Segelklassiker Volvo Ocean Race ist der Nacht zum Sonntag im neuseeländischen Auckland gestartet worden. Der mit 7600 Seemeilen längste Abschnitt der bekanntesten Regatta um die Welt führt die sieben Teams durchs Südpolarmeer ins brasilianische Itajaí.

"Hundert Prozent aller Segler, die diese Etappe schon einmal bestritten haben, denken, dass sie zu hart ist", sagte der französische Skipper Charles Caudrelier vom chinesischen Team Dongfeng. "Doch wenn du dann Kap Hoorn passiert hast, stellt sich dieses enorme Stolzgefühl ein, dass du deine Angst bezwungen hast."

Acht Stunden nach dem Start hatte das niederländische Team Brunel mit Olympiasieger und America's-Cup-Triumphator Peter Burling an Bord die Führung vor Dongfeng Race Team übernommen. Die Mannschaften erwartet eisiges Wetter, Stürme, haushohe Wellen und die Gefahr von Kollisionen mit Treibeis. Die Etappe ist mit doppelter Punktzahl und Bonuspunkten die höchstdotierte.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal