Sie sind hier: Home > Regional >

Trendsportart "Plogging": Hamburger Jogger sammeln Müll

Szene  

Trendsportart "Plogging": Hamburger Jogger sammeln Müll

22.03.2018, 18:28 Uhr | dpa

Trendsportart "Plogging": Hamburger Jogger sammeln Müll. Jogger in Hamburg

Bitte den Müllsack dazudenken: Jogger an der Hamburger Außenalster. Foto: Axel Heimken (Quelle: dpa)

Hamburger Jogger haben sich zum "Plogging", also zum Laufen und gleichzeitigen Müllsammeln getroffen. "Plogging ist eine Mischung aus "plocka" - schwedisch für aufheben - und Jogging also laufen", sagte der Sprecher der Stadtreinigung Hamburg, Reinhard Fiedler, am Donnerstag. Mit dabei war auch die 19-jährige Schülerin Nele Loos. Sie habe bei Facebook von der Aktion gelesen. "Ich möchte natürlich, dass Hamburg sauberer wird", begründete sie ihre Motivation, sich an der Aktion zu beteiligen. Sie wolle nächstes Jahr aber auch einen Marathon in einer Staffel laufen. Daher sei dies eine willkommene Trainingsgelegenheit.

Ausgerüstet mit einem kleinen Müllsack sammelten die Läufer an der Außenalster verstreuten Müll ein. Die aus Skandinavien stammende Sportart schwappe gerade über Europa. Nur Hamburg habe der Trend noch nicht wirklich erreicht, sagte Fiedler mit Blick auf die lediglich drei Läufer, die sich bei leichtem Regen an der Aktion beteiligten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal