Sie sind hier: Home > Politik >

Sachsenforst konstatiert stürmisches Jahr 2017

...

Forstwirtschaft  

Sachsenforst konstatiert stürmisches Jahr 2017

26.03.2018, 14:49 Uhr | dpa

Sachsenforst konstatiert stürmisches Jahr 2017. Schild vor einem Haus

Sachsenforst verzeichnete im vergangenen Jahr viele Schäden in den Wäldern. Foto: Arno Burgi/Archiv (Quelle: dpa)

Der Staatsbetrieb Sachsenforst hat 2017 als "stürmisches Jahr" verbucht. Inklusive des Sturmtiefs "Friederike" im Januar hätten mehrere Stürme in den sächsischen Wäldern die größten Schäden seit dem Orkan "Kyrill" vor zehn Jahren angerichtet. "Schätzungsweise zwei Millionen Kubikmeter Schadholz in Staats-, Privat- und Körperschaftswald wurden in kurzer Zeit quasi unkontrolliert zu Boden gebracht", erklärte Forstminister Thomas Schmidt (CDU) am Montag in Dresden. Deshalb sei es umso dringlicher, den Umbau des Waldes zu stabilen und artenreichen Mischwäldern zu forcieren: "Wir müssen die ungewollte Chance nutzen, die uns die Folgen der Stürme bieten."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018