Sie sind hier: Home > Politik >

Erdogan greift Macron nach Vermittlungsangebot scharf an

Konflikte  

Erdogan greift Macron nach Vermittlungsangebot scharf an

30.03.2018, 13:58 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Ankara (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat jede Vermittlerrolle Frankreichs bei der türkischen Offensive gegen die Kurdenmiliz YPG in Syrien empört zurückgewiesen. Erdogan erhob schwere Vorwürfe gegen seinen französischen Amtskollegen Emmanuel Macron wegen dessen Vorstoß. Diejenigen, die sich mit Terroristen ins Bett legten und sie sogar in ihren Palästen empfangen würden, würden ihren Fehler früher oder später erkennen, so Erdogan. Macron hatte zuvor eine Delegation der Syrischen Demokratischen Kräfte in Paris empfangen, die von der YPG dominiert wird.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal