Sie sind hier: Home > Regional >

Mehr Daten über Krebs sollen die Therapie verbessern

Gesundheit  

Mehr Daten über Krebs sollen die Therapie verbessern

06.04.2018, 08:09 Uhr | dpa

Mehr Daten über Krebs sollen die Therapie verbessern. Röntgenaufnahme einer weiblichen Brust

Die Brust einer Frau ist auf einer Röntgenaufnahme zu sehen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/Archiv (Quelle: dpa)

Rund 22 500 Menschen sind in Rheinland-Pfalz zuletzt an Krebs erkrankt. Das geht aus den jüngsten Zahlen des Krebsregisters Rheinland-Pfalz von 2014 hervor. Seit dem Start eines neuen Gesetzes 2016 werden nicht nur Daten zur Häufigkeit erfasst, sondern auch zur Behandlung. Ein Austausch mit Ärzten soll auch den Patienten zugute kommen: Etwa ab 2020 könnten Aussagen zur Qualität der Therapie getroffen werden, sagte die Ärztliche Leiterin des Krebsregisters, Sylke Zeißig, der Deutschen Presse-Agentur. Dann könnte zum Beispiel transparent werden, wie die Überlebenszeiten von Krebspatienten in Kliniken sind. Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) rechnet über den Ausbau der Datenerfassung mit einer verbesserten Versorgung der Patienten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal