Sie sind hier: Home > Regional >

Digitalfunk schützt Brandenburgs Notdienste vor Mithörern

Polizei  

Digitalfunk schützt Brandenburgs Notdienste vor Mithörern

17.04.2018, 15:09 Uhr | dpa

Die Umstellung von analogem auf Digitalfunk bietet für Brandenburgs Polizei- und Rettungskräfte viele Vorteile. So sei es für Störer wesentlich schwerer geworden, Notrufe mitzuhören oder zu beeinträchtigen, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab.

Digitalfunk habe deutlich höhere Kapazitäten sowie eine bessere Abhörsicherheit und Sprachqualität, sagte eine Sprecherin des Zentraldienstes der Polizei. Durch bessere Verschlüsselung und genauere Ortungsmöglichkeiten könnten auch kriminelle Störer schneller ausfindig gemacht werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal