Sie sind hier: Home > Regional >

Bayerns jüngste Erfinder werden ausgezeichnet

Forschung  

Bayerns jüngste Erfinder werden ausgezeichnet

17.04.2018, 01:59 Uhr | dpa

Von der Semmelschneidemaschine bis zum Gitarrenlerntrainer: Zwei Tage lang präsentieren Bayerns Nachwuchsforscher ihre Arbeiten im niederbayerischen Dingolfing. Am heutigen Dienstag (16.00 Uhr) werden die besten Projekte beim Landeswettbewerb "Schüler experimentieren" ausgezeichnet. Insgesamt hatten sich mehr als 90 Mädchen und Buben an dem Wettbewerb beteiligt. Gekürt werden Arbeiten in den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Physik, Mathematik und Informatik sowie Technik. Der Wettbewerb "Schüler experimentieren" ist die Juniorsparte von "Jugend forscht".

Unter den Projekten sind viele mit Praxisbezug: So haben drei Mädchen eine Maschine gebastelt, die T-Shirts zusammenfaltet. Ein Tüftler hat eine treppensteigende Einkaufshilfe entwickelt, es gibt einen Sudoku-Löser und ein Gerät, das die Belastbarkeit von Haargummis testet. 

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal