Sie sind hier: Home > Politik >

Lebenslange Haft für Tötung von Ex-Freundin und Sohn

...

Prozesse  

Lebenslange Haft für Tötung von Ex-Freundin und Sohn

20.04.2018, 17:19 Uhr | dpa

Lebenslange Haft für Tötung von Ex-Freundin und Sohn. Urteil erwartet

Im Prozess um das tödliche Beziehungsdrama wird ein Urteil erwartet. Foto: Peter Steffen/Archiv (Quelle: dpa)

Nach einem Messerangriff mit zwei Toten in Teningen bei Freiburg ist ein 53 Jahre alter Mann zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Das Landgericht Freiburg stellte am Freitag zudem die besondere Schwere der Schuld fest. Damit ist eine vorzeitige Freilassung nach 15 Jahren Haft Gerichtsangaben zufolge nahezu ausgeschlossen. Der Angeklagte hatte zugegeben, im Juli vergangenen Jahres in Teningen (Kreis Emmendingen) seine 39 Jahre alte frühere Lebensgefährtin und den gemeinsamen vier Jahre alten Sohn mit Messerstichen getötet zu haben. Der Attacke war laut dem Gericht ein Trennungsstreit vorausgegangen.

Es habe sich um eine gezielte Tat gehandelt, sagte die Vorsitzende Richterin Eva Kleine-Cosack zur Urteilsbegründung. Der 53-Jährige sei äußerst brutal vorgegangen. Er habe seiner Ex-Freundin und dem gemeinsamen Sohn vor einer Tiefgarage aufgelauert. Als die Frau aus der Garage fuhr, habe er ihren Wagen gerammt, zwei Scheiben eingeschlagen und mit einem langen Küchenmesser auf Frau und Kind eingestochen. Diese seien dem Angriff schutzlos ausgeliefert gewesen. Sie starben wenig später im Krankenhaus.

Der Prozess hatte Anfang April mit einem Geständnis des Angeklagten begonnen. Ein psychiatrischer Gutachter hatte dem Mann im Laufe des Strafverfahrens eine "narzisstische Persönlichkeitsstörung" attestiert. Diese mindere jedoch nicht die Schuld, stellte das Gericht fest. Der Mann war nach der Tat geflohen, kurze Zeit später aber von der Polizei festgenommen worden. Er saß seither in Untersuchungshaft.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die am Prozess Beteiligten haben nach Angaben des Gerichts eine Woche Zeit, Revision einzulegen (Az.: 1 Ks 300 Js 23931/17 AK 1/18).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Tragödie
Nur drei Überlebende bei Flugzeugabsturz in Kuba

Das Flugzeug war auf einem Inlandsflug nach Holguin unterwegs, als es am Freitagvormittag abstürzte. 110 Menschen kam dabei ums Leben. Video



shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018