Sie sind hier: Home > Politik >

Private Anbieter: Gute Pflege bleibt Herausforderung

Soziales  

Private Anbieter: Gute Pflege bleibt Herausforderung

20.04.2018, 18:49 Uhr | dpa

Private Anbieter: Gute Pflege bleibt Herausforderung. Ältere Frau hält sich in ihrem Bett an einem Haltegriff fest

Eine Pflegehausbewohnerin hält sich in ihrem Bett an einem Haltegriff fest. Foto: Angelika Warmuth/Archiv (Quelle: dpa)

Der anhaltende Fachkräftemangel in der Pflege bleibt nach Ansicht privater Anbieter sozialer Dienstleistungen die größte Herausforderung in Thüringen. Zwischen 1999 und 2015 habe sich die Zahl der Pflegebedürftigen im Freistaat auf fast 100 000 mehr als verdoppelt, erklärte die Vorsitzende Margit Benkenstein am Freitag beim Festakt zum 25-jährigen Bestehen des Landesverbandes auf der Wartburg in Eisenach. "Menschlichkeit, Wertschätzung und hohe Qualität sind zentrale Säulen guter Pflege", betone sie laut Mitteilung. Die Sicherung einer menschlichen und bezahlbaren Pflege sei eine Daueraufgabe.

Sozialministerin Heike Werner (Linke) würdigte den Verband als einen wichtigen Dienstleister, Entscheidungsträger und Kooperationspartner. Mehr als die Hälfte der Pflegeeinrichtungen würden von privaten Anbietern betrieben.

Der Verband hat nach eigenen Angaben über 220 Mitgliedsunternehmen. Sie seien maßgeblich am Aufbau der neuen ambulanten und stationären Versorgungsstrukturen nach 1990 beteiligt gewesen. Benkenstein: "Wer, wie ich, die Pflege noch zu DDR-Zeiten erlebt hat, weiß, was wir in Thüringen und allen anderen neuen Bundesländern geschafft haben. Aus Feierabendheimen und den berühmten Gemeindeschwestern auf den Dörfern haben sich hochqualitative ambulante Dienste und lebenswerte stationäre Einrichtungen entwickelt." Die Frage sei jedoch, wie Pflege und Betreuung organisiert künftig werden solle, wenn der Bedarf immer größer werde.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018