Sie sind hier: Home > Politik >

Mehr Nachfrage auf Zugstrecken im Nahverkehr erwartet

...

Regierung  

Mehr Nachfrage auf Zugstrecken im Nahverkehr erwartet

24.04.2018, 15:19 Uhr | dpa

Mehr Nachfrage auf Zugstrecken im Nahverkehr erwartet. Birgit Keller (Die Linke)

Thüringens Verkehrsministerin Birgit Keller (Die Linke) steht im Hauptbahnhof Erfurt. Foto: Martin Schutt/Archiv (Quelle: dpa)

Das Thüringer Infrastrukturministerium erwartet eine steigende Nachfrage beim Personennahverkehr auf der Schiene bis 2022. Das geht aus einem Entwurf des Nahverkehrsplans hervor, den Infrastrukturministerin Birgit Keller (Linke) am Dienstag in Erfurt vorstellte. Demnach steigt die Nachfrage im Vergleich zu 2016 um 8 Prozent bis 2022, wie Prognosen ergaben. Allerdings weist das Ministerium darauf hin, dass die tatsächlichen Werte in der Vergangenheit oft etwas unter den erwarteten lagen. Den größten Zuwachs soll es auf der Strecke Saalfeld - Jena - Leipzig geben, wo die Querschnittsbelastung pro Tag um 65 Prozent zunehmen könnte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018