Sie sind hier: Home > Regional >

Grüne Chemie: Katalyse-Institut bekommt Erweiterungsbau

Bau  

Grüne Chemie: Katalyse-Institut bekommt Erweiterungsbau

25.04.2018, 12:59 Uhr | dpa

Grüne Chemie: Katalyse-Institut bekommt Erweiterungsbau. Matthias Beller

Matthias Beller steht in einem Labor mit Hochdruck-Apparaturen. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv (Quelle: dpa)

In direkter Nachbarschaft des Leibniz-Instituts für Katalyse (Likat) in Rostock beginnen in diesem Jahr die Arbeiten für einen Technikumsbau mit dem Namen "Zero Carbon". Von 2021 an könnten die Forscher auf dem Gebiet der sogenannten Grünen Chemie die Zuverlässigkeit ihrer Verfahren und Katalysatoren unter anwendungsnahen Bedingungen testen, sagte Likat-Chef Matthias Beller am Mittwoch. Er ging von Baukosten von rund zehn Millionen Euro aus, die sich Land und Bund teilen. Mit "Zero Carbon" wollen die Chemiker ihr Ziel deutlich machen, künftig keinen Kohlenstoff (Carbon) aus fossilen Rohstoffen wie Öl oder Kohle mehr zu verwenden und damit den CO2-Fußabdruck der Zivilisation zu verkleinern.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal