Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei schließt Fremdverschulden nach Flugzeugunglück aus

Unfälle  

Polizei schließt Fremdverschulden nach Flugzeugunglück aus

25.04.2018, 16:39 Uhr | dpa

Nach einem tödlichen Flugzeugabsturz im Kreis Schwäbisch Hall schließen die Ermittler ein Fremdverschulden aus. "Für den Unfall dürfte entweder eine Fehlbedienung oder eine medizinische Ursache verantwortlich sein", teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Bei dem Unglück am Dienstagabend war der 66 Jahre alte Pilot ums Leben gekommen.

Den Angaben zufolge zog das Ultraleichtflugzeug des Mannes kurz nach dem Start steil nach oben. Ein Fluglehrer habe noch versucht, den Piloten per Funk anzusprechen, dieser habe jedoch nicht reagiert. Danach sei die Maschine aus etwa 60 Metern auf eine Wiese gestürzt und sofort in Brand geraten. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war der 66-Jährige bereits tot.

Am Mittwoch hatte die Polizei mehrere Mitglieder eines Flugvereins in Obersontheim befragt, die das Unglück vom Flugfeld aus beobachtet hatten. Der Verunglückte kam nach Angaben eines Polizeisprechers aus dem Kreis Schwäbisch Hall.

An der Unfallstelle waren neben der Feuerwehr auch Spezialisten des Landeskriminalamtes im Einsatz, die die Sprengsätze des nicht ausgelösten Rettungssystems entschärften. Diese Systeme schießen mit einer Rakete einen Fallschirm ab, der die gesamte Maschine sicher zu Boden bringen soll.

Der Absturz ist bereits der zweite tödliche Flugunfall in der Region innerhalb von zwei Wochen. Erst am Sonntag vorvergangener Woche waren nahe Schwäbisch Hall ein Sportflugzeug und ein Ultraleichtflugzeug in der Luft zusammengeprallt. Beide Piloten kamen ums Leben.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal