Sie sind hier: Home > Regional >

Arbeitnehmer in Sachsen verdienten im Jahr 2017 mehr

Konjunktur  

Arbeitnehmer in Sachsen verdienten im Jahr 2017 mehr

27.04.2018, 08:48 Uhr | dpa

Vollzeitbeschäftigte in Sachsen haben im vergangenen Jahr mehr verdient. Der Bruttojahresverdienst einschließlich aller Sonderzahlungen lag im Schnitt bei 39 823 Euro, wie das Statistische Landesamt in Kamenz am Freitag mitteilte. 2016 seien es 3,4 Prozent weniger gewesen. Pro Monat hätten Vollzeitbeschäftigte ohne Sonderzahlungen 3096 Euro brutto bekommen. Das liege weiter deutlich unter dem bundesweiten Schnitt von 3771 Euro. Den geringsten Jahresverdienst weisen laut Statistik Arbeitnehmer im Gastgewerbe mit 24 554 Euro auf. Im Bereich Finanz- und Versicherungsdienstleistungen verdienten die Arbeitnehmer 60 846 Euro pro Jahr und damit das meiste.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal