Sie sind hier: Home > Regional >

Hapag-Lloyd setzt auf wachsende Märkte in Afrika

Schifffahrt  

Hapag-Lloyd setzt auf wachsende Märkte in Afrika

02.05.2018, 15:58 Uhr | dpa

Die Reederei Hapag-Lloyd will am starken Wachstum einiger afrikanischer Regionen teilhaben und verstärkt ihr Engagement auf dem Kontinent. "Unser Dienst von und nach Westafrika läuft schon seit Jahren außerordentlich erfolgreich und wird von den Kunden sehr gut angenommen", sagte Vorstand Anthony Firmin am Mittwoch anlässlich der Eröffnung eines neuen Hapag-Lloyd-Büros in der ghanaischen Hafenstadt Tema, unweit der Hauptstadt Accra. Mit durchschnittlich sechs Prozent sei die Wirtschaft Westafrikas in den vergangenen beiden Jahren deutlich gewachsen.

Ghana gehöre in der Region zu den am stärksten wachsenden Volkswirtschaften. Wesentlicher Treiber sei der Handel mit Gold, aber auch die Öl- und Gasproduktion. Zu den wichtigsten Exportgütern gehörten Kakao, Holz und Cashewnüsse. Die Kapazität des Hafens solle bis Mitte 2019 auf drei Millionen Standardcontainer (TEU) verdreifacht werden. Von Tema aus steuert Hapag-Lloyd künftig seine gesamten Aktivitäten in Westafrika.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal