Sie sind hier: Home > Regional >

Motorsegler landet in Worpswede im Graben

Luftverkehr  

Motorsegler landet in Worpswede im Graben

03.05.2018, 12:49 Uhr | dpa

Bei einem Flugunfall in Worpswede sind ein 50 Jahre alter Pilot und eine Mitinsassin mit dem Schrecken davon gekommen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, landete der Motorsegler zunächst vor der Landebahn auf einem Feld. Anschließend hob das Flugzeug wieder ab, flog ein Stück und kam in einem Graben zum Liegen. Der Mann und die Frau, die in Stade gestartet waren, blieben unverletzt. Der Motorsegler wurde am Propeller und am Fahrwerk beschädigt. Die Ursache des Unfalls, der am Mittwoch geschah, ist noch unklar. Für die Ermittlung der Hintergründe ist die Bundesstelle für Fluguntersuchung zuständig.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal