Sie sind hier: Home > Regional >

Erneut Feuer in Unterkunft von Werkarbeitern im Emsland

Brände  

Erneut Feuer in Unterkunft von Werkarbeitern im Emsland

05.05.2018, 11:28 Uhr | dpa

Erneut hat es in einer Unterkunft für Werkarbeiter der Meyer Werft im Emsland gebrannt. In dem Haus in Ihrhove im Kreis Leer kam es am Samstagmorgen zu einem Küchenbrand; das Gebäude ist erst einmal unbewohnbar, teilte die Feuerwehr mit. Drei Bewohner, die während des Feuers anwesend waren, konnten sich rechtzeitig ins Freie retten. 15 osteuropäische Arbeiter wohnten nach Feuerwehrangaben in dem Einfamilienhaus, das dafür eigentlich zu klein sei. Die Gemeinde kümmere sich nun möglicherweise um eine Notunterkunft für die Osteuropäer, die zum Moment des Brandes größtenteils an ihrer Arbeitsstelle waren.

Nach dem Feuertod zweier Rumänen 2013 in einer Unterkunft für Werkarbeiter der Meyer Werft hatte es große Empörung über die Arbeits- und Lebensverhältnisse der in großer Zahl auf der Werft und in Fleischbetrieben der Region arbeitenden Osteuropäer gegeben. Unter dem Druck der Ereignisse führte die Werft einen Haustarifvertrag für die Werkarbeiter sowie eine Sozialcharta und einen Verhaltenskodex für Lieferanten ein. Dennoch gab es auch danach Berichte über Missstände.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal