Sie sind hier: Home > Regional >

Gegen Friedrichshafen: VfB will Volleyball-Titel zurückholen

Volleyball  

Gegen Friedrichshafen: VfB will Volleyball-Titel zurückholen

08.05.2018, 16:18 Uhr | dpa

Gegen Friedrichshafen: VfB will Volleyball-Titel zurückholen. Stelian Moculescu

Trainer Stelian Moculescu vom VfB. Foto: Soeren Stache/Archiv (Quelle: dpa)

Nach dem dramatischen vierten Playoff-Spiel in Berlin geht die Finalserie um die deutsche Volleyball-Meisterschaft ihrem emotionalen Höhepunkt entgegen. Gegen die Berlin Volleys will der Pokalsieger VfB Friedrichshafen im fünften und letzten Duell am Mittwoch (20.00 Uhr/sportdeutschland.tv) in eigener Halle die Meisterschale vom Erzrivalen zurückholen und das Double perfekt machen. Und das gegen seinen früheren Erfolgscoach Stelian Moculescu, der fast zwei Jahrzehnte für den VfB gearbeitet hat und nun den Gegner trainiert.

"In der ganzen Serie hat keine Mannschaft die andere dominiert", sagte der VfB-Kapitän Simon Tischer, der am Mittwochabend seine Karriere beenden wird. "Wir können mit der Meisterschaft aus einer tollen eine fantastische Saison machen. Berlin versucht mit einem Sieg am Mittwoch, die eigene Saison noch ein wenig zu retten."

Wie eng es in der "Best-of-Five"-Serie zugeht, zeigte die vierte Begegnung am Sonntag in Berlin. Friedrichshafen musste sie gewinnen, um zum 2:2 auszugleichen und im Rennen zu bleiben. Nach einer 2:0-Satzführung kam Titelverteidiger Berlin aber noch mal zurück, glich zum 2:2 aus und musste sich erst im Tiebreak mit 13:15 geschlagen geben.

Für den VfB-Trainer Vital Heynen würde ein weiterer Sieg die erste Meisterschaft mit dem Team vom Bodensee bedeuten. Nicht nur der Belgier will unbedingt verhindern, dass sein Gegenüber Moculescu ausgerechnet in der Friedrichshafener ZF-Arena mit Berlin feiert. Schließlich war er 19 Jahre lang Trainer des VfB und holte mit dem Club bis zu seinem Ausstieg 2016 zahlreiche Titel, darunter alle 13 deutschen Meisterschaften und 2007 den Champions-League-Sieg. Auch für Moculescu, der noch ein Haus am Bodensee hat, ist das letzte Finalduell in Friedrichshafen also ein ganz besonders. Für den VfB wäre eine 14. Meisterschaft die erste ohne ihn.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe