Sie sind hier: Home > Regional >

Mutter vergisst achtjährige Tochter in Regionalbahn

Notfälle  

Mutter vergisst achtjährige Tochter in Regionalbahn

09.05.2018, 21:49 Uhr | dpa

Mutter vergisst achtjährige Tochter in Regionalbahn. Einzelnes Polizei-Blaulicht

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Stefan Puchner/Archiv (Quelle: dpa)

Eine Mutter hat in einem Regionalzug im Südosten Niedersachsens ihre acht Jahre alte Tochter vergessen. Die Frau habe am Mittwoch den Zug am Bahnhof Salzgitter-Bad mit mehreren Kindern verlassen, teilte die Polizei am Abend mit. Die Achtjährige sei versehentlich in der Bahn geblieben. "Als das junge Mädchen bemerkte, dass seine Mutter mit ihren Geschwistern ausgestiegen war, hatte der Zug seine Fahrt bereits fortgesetzt", schilderten die Beamten. "Das Mädchen geriet in Angst und begann zu weinen."

Daraufhin habe sich eine 27 Jahre alte Zugreisende um das Mädchen gekümmert. Die Frau habe die Polizei informiert und sei mit der Achtjährigen am nächsten Bahnhof in Salzgitter-Ringelheim ausgestiegen. Dort wartete sie mit dem Mädchen auf die Polizei. Die 27-Jährige habe die Beamten dann auch auf der Fahrt zurück nach Salzgitter begleitet, "um das Mädchen dort an die bereits wartende Mutter zu übergeben".

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal