Sie sind hier: Home > Regional >

Dynamo Dresden rettet sich trotz 0:1 gegen Union Berlin

Fußball  

Dynamo Dresden rettet sich trotz 0:1 gegen Union Berlin

13.05.2018, 17:49 Uhr | dpa

Dynamo Dresden rettet sich trotz 0:1 gegen Union Berlin. Christopher Trimmel und Haris Duljevic im Zweikampf

Dynamos Haris Duljevic (r.) im Zweikampf mit Unions Christopher Trimmel. Foto: Sebastian Kahnert (Quelle: dpa)

Dynamo Dresden kann auch in der nächsten Saison in der 2. Fußball-Bundesliga spielen. Der ehemalige Erstligist sicherte sich am letzten Spieltag trotz einer 0:1 (0:0)-Niederlage gegen den 1. FC Union Berlin den Klassenverbleib. 41 Zähler und damit ein Punkt mehr gegenüber Greuther Fürth und Erzgebirge Aue reichen für Platz 14. Der Hauptstadtclub, der sich schon vor dem Sonntag gerettet hatte, beendet die enttäuschende Saison noch als Tabellen-Achter (47 Zähler). Den Siegtreffer für die "Eisernen" erzielte vor 30 785 Zuschauer im ausverkauften Dresdner Stadion der eingewechselte Philipp Hosiner auf Vorarbeit von Kristian Pedersen (82. Minute).

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal