Sie sind hier: Home > Politik >

Marathonlesung erinnert an Bücherverbrennung

Geschichte  

Marathonlesung erinnert an Bücherverbrennung

14.05.2018, 08:08 Uhr | dpa

Marathonlesung erinnert an Bücherverbrennung. Esther Bejarano

Esther Bejarano, Überlebende des Konzentrationslagers Auschwitz, in Hamburg. Photo: Axel Heimken/Archiv Foto: Axel Heimken (Quelle: dpa)

Mit einer Marathonlesung wollen Hamburger am Dienstag (15. Mai) an die Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten im Mai 1933 erinnern. Dort, wo vor 85 Jahren NS-Studentenorganisationen und Burschenschaften Bücher verbrannten, soll gegen das Vergessen gelesen werden. Am Platz der Bücherverbrennung am Kaiser-Friedrich-Ufer ist die zum 18. Mal stattfindende Lesung von 9 bis 18 Uhr geplant. Zu einer zweiten Eröffnung um 11 Uhr werden die KZ-Überlebende Esther Bejarano (93) und die Autorin Peggy Parnass (83) erwartet.

Die Initiatoren vom Arbeitskreis "Bücherverbrennung - nie wieder!" riefen die Hamburger in einer Mitteilung auf, "ein deutliches Lese-Zeichen gegen rechts" zu setzen. Sie erwarteten Teilnehmer aus Kunst, Kultur und Politik sowie viele andere. "Wir freuen uns, wenn viele Menschen vorbeikommen und selbst vorlesen: Ein Gedicht oder einen Text aus einem der verbrannten Bücher", betonten sie. Für Kurzentschlossene lägen ausgewählte Lesetexte bereit. "Einfach nur zuhören ist natürlich auch ausdrücklich erwünscht." Parnass und Bejarano waren beide auch dabei, als der Gedenkplatz 1985 eröffnet wurde.

Im Mai 1933 hatten Studenten- und Burschenschaften Bücher und Schriften in mehreren Universitätsstädten verbrannt. Die Deutsche Studentenschaft hatte zu einer "Aktion wider den undeutschen Geist" aufgerufen. Dabei wurden Werke unter anderen von Karl Marx, Heinrich Heine, Bertolt Brecht, Kurt Tucholsky und Erich Kästner verbrannt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018