Sie sind hier: Home > Politik >

Fünf NRW-Ministerpräsidenten und Sänger Maffay ehren Israel

Regierung  

Fünf NRW-Ministerpräsidenten und Sänger Maffay ehren Israel

14.05.2018, 15:19 Uhr | dpa

Fünf NRW-Ministerpräsidenten und Sänger Maffay ehren Israel. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet mit Amtsvorgängern

Peer Steinbrück (SPD, l.-r.) Hannelore Kraft (SPD), Armin Laschet (CDU), Jürgen Rüttgers (CDU), Wolfgang Clement. Foto: Federico Gambarini (Quelle: dpa)

Zu Ehren Israels ist der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Montag mit seinen vier noch lebenden Amtsvorgängern in der Düsseldorfer Staatskanzlei zusammengekommen. Der 70. Jahrestag der Gründung Israels vereine über Parteigrenzen hinweg, sagte Laschet. NRW pflegt seit den 60er Jahren intensive Beziehungen zu Israel. Daran hätten auch seine Vorgänger Hannelore Kraft (SPD), Jürgen Rüttgers (CDU), Peer Steinbrück (SPD) und Wolfgang Clement mitgearbeitet, erklärte Laschet.

Besonders seien aber die Verdienste des langjährigen Ministerpräsidenten Johannes Rau um die Versöhnung und Verständigung mit Israel zu würdigen. Rau, der 2006 starb, durfte im Jahr 2000 als damaliger Bundespräsident als erster Deutscher eine Rede im israelischen Parlament halten.

An der Feierstunde in der Landeshauptstadt nahmen neben Israels Botschafter in Deutschland, Jeremy Issacharoff, unter anderem auch der Sänger Peter Maffay, die ehemaligen Bundestagspräsidenten Rita Süssmuth und Norbert Lammert sowie die Witwe des langjährigen Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Gisèle Spiegel, teil.

Laschet kündigte zu Ehren des israelischen Staatsgründers ein neues "David Ben Gurion Stipendium" an, das Doktoranden der Informatik und Ingenieurwissenschaften aus NRW ermöglichen soll, in Israel zu forschen. "Das Existenzrecht Israels ist Teil unserer Staatsräson", betonte er. "Daran wird sich nichts ändern - egal, wer in Deutschland regiert." Issacharoff bezeichnete Nordrhein-Westfalen als Pionier der deutsch-israelischen Beziehungen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018