Sie sind hier: Home > Politik >

"Open Ohr"-Festival dreht sich um Körperbau

Musik  

"Open Ohr"-Festival dreht sich um Körperbau

16.05.2018, 05:59 Uhr | dpa

"Open Ohr"-Festival dreht sich um Körperbau. Akua Naru auf der Bühne

Die US-amerikanische Hip-Hop-Künstlerin Akua Naru auf der Bühne. Foto: Markus Scholz/Archiv (Quelle: dpa)

Das "Open Ohr" ist ein besonderes Festival. Die 44. Ausgabe an Pfingsten bietet nicht nur Musik, Theater und Film, sondern auch politische Diskussionsrunden. Der "Körperbau" steht in diesem Jahr im Zentrum des Programms. "Das Intimste, was wir haben, unser Körper, ist also in unserer Zeit eine hochpolitische Angelegenheit, in der es um Freiheit, Selbstbestimmung und Privilegien geht, aber auch um Schutz", schreiben der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling und Jugenddezernent Eckart Lensch (beide SPD) im Grußwort des Programmhefts.

An diesem Freitag (18. Mai) startet das Festival mit afro-kubanischen Rhythmen auf dem Gelände der Zitadelle über der Stadt. Am Samstag (19. Mai) wird im Eröffnungspodium über den "getunten Körper" diskutiert. Mit dabei sind unter anderem der Mainzer Philosoph Thomas Metzinger und der Blogger Enno Park, der sich selbst als "Cyborg" bezeichnet. Thematisiert werden am Samstag und Sonntag (20. Mai) auch die "Selbstvermessung" durch die Gesundheitsindustrie sowie die Frage nach einem "Designerbaby". In mehreren Theateraufführungen kommen Roboter ins Spiel. Am Samstag zeigt das Festival zudem den Film "Blade Runner" von 1982, der im Jahr 2019 spielt.

Musikalisch locken zum Beispiel die Hip-Hopperin Akua Naru (Freitag), die Band "Lucille Crew" (Samstag) aus Israel mit Funk, Soul und Hip-Hop, "My Baby" (Sonntag) aus den Niederlanden und Neuseeland, die zwischen Blues, Country und Soul hin- und herhüpfen, sowie die Berliner Disco-Folk-Band "Holler my Dear" (Montag). Eine "Freie Projektgruppe" organisiert das Festival. Rund 12 000 Menschen kamen im vergangenen Jahr. "Das wäre eine schöne Zahl, wenn wir sie erreichen könnten", sagte Stadtjugendpfleger Marcus Hansen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018