Sie sind hier: Home > Politik >

Bouffier: Hessen erfüllt Aufgaben der Ankerzentren schon

...

Migration  

Bouffier: Hessen erfüllt Aufgaben der Ankerzentren schon

16.05.2018, 16:19 Uhr | dpa

Hessen will keinen neuen Standort für die geplanten Asyl- und Abschiebezentren der Bundesregierung zur Verfügung stellen. "Das, was in einem Ankerzentrum zu tun ist, geschieht modellhaft in der Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen schon lange", sagte der Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Mittwoch in Wiesbaden. "Und dabei bleibt es." An dem Standort arbeiteten bereits unterschiedliche Behörden effektiv zusammen. Deswegen werde weder an dem Konzept noch an dem Namen der Einrichtung etwas geändert.

Er habe in der vergangenen Woche ausführlich mit Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) über diesen "Hessischen Weg" gesprochen" und dieser habe ihm ausdrücklich zugestimmt, betonte Bouffier. In Hessen gebe es mit der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge bereits das, was in anderen Ländern erst umgesetzt werden müsse. Es bestehe also kein Handlungsbedarf.

SPD und Union hatten sich in ihren Koalitionsverhandlungen auf die Einrichtung von Zentren für die Aufnahme von Schutzsuchenden geeinigt. Dort sollen auch Asylverfahren stattfinden. Wer nicht als Flüchtling anerkannt wird, soll direkt aus dem Zentrum abgeschoben werden.

Das Bundesinnenministerium hatte zuletzt erklärt, nur drei Bundesländer hätten bislang Interesse bekundet, sich an der Pilotphase für die geplanten Asyl- und Abschiebezentren zu beteiligen, darunter auch Hessen. Das war jedoch umgehend aus der Wiesbadener Staatskanzlei dementiert worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Tragödie
Nur drei Überlebende bei Flugzeugabsturz in Kuba

Das Flugzeug war auf einem Inlandsflug nach Holguin unterwegs, als es am Freitagvormittag abstürzte. 110 Menschen kam dabei ums Leben. Video



shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018