Sie sind hier: Home > Regional >

documenta-Obelisk: Künstler akzeptiert Summe

Kunst  

documenta-Obelisk: Künstler akzeptiert Summe

23.05.2018, 12:39 Uhr | dpa

documenta-Obelisk: Künstler akzeptiert Summe. Der documenta-Obelisk von Künstler Olu Oguibe

Der documenta-Obelisk von Künstler Olu Oguibe. Foto: Swen Pförtner (Quelle: dpa)

Die Standortfrage wird über den Verbleib des documenta-Obelisken in Kassel entscheiden. Der Künstler Olu Oguibe sei bereit, die 16 Meter hohe Säule für den gesammelten Spendenbetrag von 126 000 Euro in der nordhessischen Stadt zu lassen, sagte Oguibes Galerist, der Berliner Alexander Koch, am Mittwoch: "Die Summe, die aufgebracht wurde, ist der Preis für das Werk." Der Obelisk war ein Kunstwerk der 14. Ausgabe der weltweit bedeutendsten Ausstellung für moderne Kunst im vergangenen Jahr.

Der Obelisk des nigerianisch-amerikanischen Künstlers setzt sich mit dem Thema Flucht auseinander und wird seit Monaten in Kassel kontrovers diskutiert. Unter anderem ging es um den Wert von Kunst und einen geeigneten Standort. Bei einer Spendenaktion für den Ankauf des Kunstwerks waren statt der anvisierten 600 000 Euro nur 127 000 Euro zusammengekommen. Trotzdem wolle Oguibe den Kasseler Bürgern den Obelisken überlassen: Denn der habe "seit Beuys die lebendigste und wichtigste Debatte in der Stadt" ausgelöst, sagt Koch.

Die Säule steht momentan auf dem Königsplatz in der Innenstadt - und solle dort bleiben. "Der Künstler hat das Werk für diesen Standort konzipiert", erklärt Koch. Entscheide sich Kassel für einen anderen Standort, werde das Kunstwerk abgebaut. Ein Sprecher der Stadt nahm dazu am Mittwoch keine Stellung: Man wolle erst mit dem Künstler direkt sprechen. Das Stadtparlament tagt zwar bereits am Montag. Eine Entscheidung über einen Standort sei aber noch nicht zu erwarten. Zuvor hatten das Kunstmagazin Monopol und die Tageszeitung Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA) über das Thema berichtet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe