Sie sind hier: Home > Politik >

Seniorentag: Steinmeier fordert höchste Priorität für Pflege

Soziales  

Seniorentag: Steinmeier fordert höchste Priorität für Pflege

28.05.2018, 12:39 Uhr | dpa

Seniorentag: Steinmeier fordert höchste Priorität für Pflege. Frank-Walter Steinmeier

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Foto: Wolfgang Kumm/Archiv (Quelle: dpa)

Die Politik muss der Alten- und Krankenpflege nach Ansicht von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erste Priorität einräumen. "Pflege kann nicht immer nur billig sein - und sie darf nicht auf Kosten der Pflegekräfte billig gemacht werden", forderte Steinmeier am Montag bei der Eröffnung des 12. Deutschen Seniorentages in Dortmund. Es sei allerhöchste Zeit, dass die pflegenden Berufe endlich die Wertschätzung bekämen, die sie verdienten. Neue Stellen, bessere Arbeitsbedingungen und Bezahlung: Die große Koalition habe ihren Handlungsbedarf ausführlich beschrieben und müsse nun handeln. "Ich hoffe, dass das Wort 'Pflegenotstand' nicht dauerhaft zum deutschen Sprachgebrauch gehören muss", sagte Steinmeier weiter.

Das dreitägige Treffen wird vom Bundesverband der Senioren-Organisationen ausgerichtet und soll bis Mittwoch etwa 15 000 Besucher anlocken. Die Vorträge, Diskussionsrunden, Mitmach-Angebote und Messestände kreisen um die Frage, wie ein gesundes und aktives Leben auch in höherem Alter gelingen kann. Ursprünglich hatte auch NRW-Ministerpräsident Armin Laschet bei der Eröffnung sprechen wollen, musste aber wegen seines auf Montag verschobenen Besuches beim Papst absagen.

Das alle drei Jahre an wechselnden Orten stattfindende Seniorentreffen steht unter dem Motto "Brücken bauen". Vor diesem Hintergrund warnte Bundespräsident Steinmeier vor sozialen Unterschieden durch Altersarmut: "In unserem Sozialstaat ist die Politik verpflichtet, dafür zu sorgen, dass auch im Alter für alle ein würdiges Leben möglich ist." Altersarmut sei eine Sackgasse. "Da muss gegengesteuert werden."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018