Sie sind hier: Home > Regional >

Opel-Management und Betriebsrat verabreden Eckpunkte

Auto  

Opel-Management und Betriebsrat verabreden Eckpunkte

29.05.2018, 20:28 Uhr | dpa

Opel-Management und Betriebsrat verabreden Eckpunkte. Opel-Mitarbeiter

Opel-Mitarbeiter gehen durch einen Eingang auf das Opel-Werksgelände. Foto: Boris Roessler/Archiv (Quelle: dpa)

Zehn Monate nach der Übernahme durch den französischen PSA-Konzern haben sich das Opel-Management und der Betriebsrat auf ein Sanierungskonzept für die deutschen Standorte geeinigt. In einem am Dienstag vorgestellten Eckpunkte-Papier wird die Zahl der nur über freiwillige Programme ausscheidenden Mitarbeiter auf 3700 begrenzt. Die übrigen mehr als 15000 Opelaner sollen einen Kündigungsschutz bis Sommer 2023 erhalten. Im Gegenzug soll das im Flächentarif für das kommende Jahr ausgehandelte Tarifgeld ausgesetzt werden, wie die IG Metall am Abend mitteilte. Opel hat die Einigung ebenfalls bestätigt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal