Sie sind hier: Home > Regional >

Friedenspreis des Deutschen Films für libanesisches Drama

Film  

Friedenspreis des Deutschen Films für libanesisches Drama

06.06.2018, 14:19 Uhr | dpa

Der libanesische Regisseur Ziad Doueiri erhält für sein hochgelobtes Drama "The Insult" den Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke. Ein Streit zwischen einem Libanesen und einem Palästinenser in Beirut eskaliert darin so sehr, dass die Stadt fast vor einem Bürgerkrieg steht. Der bewegende Film zeige tiefe Menschlichkeit und gleichzeitig bittere Realität, begründete die Jury ihr Votum am Mittwoch in München. Verliehen wird die Auszeichnung am 5. Juli anlässlich des Münchner Filmfestes.

"The Insult" startet am 25. Oktober 2018 in den deutschen Kinos. Er war für den Oscar nominiert und wurde auch bei den Filmfestspielen in Venedig gefeiert. Der Regisseur wurde nach seiner Rückkehr aus Italien in den Libanon allerdings drei Stunden lang von einem Militärgericht befragt.

In der nationalen Kategorie geht der Friedenspreis an Lars Kraume für "Das schweigende Klassenzimmer". Eine Abiturklasse in der DDR gedenkt darin der Opfer des ungarischen Volksaufstandes 1956 mit einer Schweigeminute - mit drastischen Folgen. Die Jury nannte Kraumes Werk einen starken, brisanten Film, "zeitig und zeitlos zugleich". Einen Spezialpreis erhält die Dokumentation "Die letzten Männer von Aleppo" von Feras Fayyad über ehrenamtliche Helfer der Hilfsorganisation Weißhelme in Syrien. Den Nachwuchspreis bekommt Katja Benrath für den Abschlussfilm "Watu wote - All of Us" von der Hamburg Media School.

Der Friedenspreis des Deutschen Films wird seit 2002 vom Bernhard Wicki Gedächtnis Fonds verliehen, in Erinnerung an den Filmemacher Bernhard Wicki und seinen Antikriegsfilm "Die Brücke".

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal