Sie sind hier: Home > Regional >

Streit zwischen Jugendlichen legt Busverkehr lahm

Kriminalität  

Streit zwischen Jugendlichen legt Busverkehr lahm

06.06.2018, 14:58 Uhr | dpa

Streit zwischen Jugendlichen legt Busverkehr lahm. Polizei-Westen

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv (Quelle: dpa)

Eine Gruppe von Jugendlichen hat mit einem Streit den Busverkehr an einem Busbahnhof in Koblenz zum Erliegen gebracht. Am Dienstagmittag eskalierte zwischen ihnen eine schon länger bestehende Auseinandersetzung, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Ein 16-Jähriger und ein 14-Jähriger gingen mit Fäusten aufeinander los. Der Jüngere wurde dabei leicht verletzt. Als dann noch mehrere erwachsene Familienmitglieder zur Klärung dazu kamen, verschlimmerte sich die Situation. Die Polizei konnte die Gruppe nur mit einem Großaufgebot beruhigen und auseinander bringen. Der Busverkehr musste wegen der Menschenansammlung kurzzeitig unterbrochen werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal