Sie sind hier: Home > Regional >

Nach Tuberkulosefällen in Dresdner Schulen: Positive Tests

Gesundheit  

Nach Tuberkulosefällen in Dresdner Schulen: Positive Tests

06.06.2018, 16:29 Uhr | dpa

Nach den vier Tuberkulose-Fällen in zwei privaten Dresdner Schulen im vergangenen Jahr hat das Gesundheitsamt 1000 Schüler, Lehrer und Mitarbeiter getestet. Bei 70 Personen wurden Tuberkulosebakterien im Blut nachgewiesen, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Diesen wurde eine präventive Behandlung mit Antibiotika empfohlen. Ein Mensch wird derzeit im Krankenhaus betreut und sein Gesundheitszustand genauer abgeklärt. Gesicherte Ergebnisse zu einer etwaigen Tuberkuloseerkrankung und zur Frage einer Ansteckungsfähigkeit liegen erst in sechs Wochen vor. Erst danach kann endgültig über weitere Maßnahmen entschieden werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal