Sie sind hier: Home > Regional >

Grillabfall in Parks wird immer mehr zum Problem

Freizeit  

Grillabfall in Parks wird immer mehr zum Problem

09.06.2018, 08:59 Uhr | dpa

Grillabfall in Parks wird immer mehr zum Problem. Müll

Müll liegt neben einem Abfalleimer in einem Park in Hannover. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv (Quelle: dpa)

Grillabfall wird in öffentlichen Parks in den großen Städten in Niedersachsen zunehmend zum Problem. Oft bleiben große Mengen Plastikverpackungen, ganze Einweggrills oder sogar Bierkisten zurück, die hinterher von Reinigungstrupps eingesammelt werden müssen. "Die Bereitschaft den eigenen Müll mitzunehmen, sinkt leider", sagt Dennis Dix von der Stadt Hannover. In Osnabrück sieht es im Schlossgarten in der Nähe der Uni oft besonders schlimm aus. Dort wurde extra ein spezielles Fahrzeug angeschafft, das wie eine Art Rasenmäher beim Drüberfahren große Mengen Abfall aufsammeln kann.

In Bremen gibt es Müllscouts, die für besseres Verhalten werben und seit diesem Jahr auch einen Ordnungsdienst. Der spreche oft Platzverbote aus oder kassiere gleich Ordnungsgelder, sagte Jens Tittmann vom Umweltressort Bremen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal